Obere Extremität

(Schultergelenk, Schultergürtel, Obere Gliedmaßen, Arm, Ober- und Unterarm, Hand)

Schulter-/Arm-/Handregion

Das Schultergelenk ist das beweglichste Gelenk des menschlichen Körpers. Zusammen mit der Beweglichkeit von Ellenbogen-, Unterarmumwend- und Handgelenk können wir nahezu jeden Punkt in einem halbkugeligen Raum um uns herum auf einer Seite mit dem betreffenden Arm erreichen.
Genau betrachtet ist das Schultergelenk eine Kombination mehrerer echter Gelenke und gelenkähnlicher Verschiebeschichten. Man spricht daher besser von einer Schultergürtel-Beweglichkeit. Eine Beeinträchtigung eines Teils im Schultergürtel wirkt sich auch auf die Beweglichkeit in anderen Bereichen bis zum Arm und in die Nacken-Halsregion aus und kann dort Beschwerden verursachen.

Durch eine genaue Diagnostik und sachkundige Therapie lindere und heile ich Ihre Beschwerden im Schultergürtel, so dass sich einschneidende Maßnahmen meist vermeiden lassen.

Nicht-operative therapeutische Maßnahmen u.a.

  • Physiotherapie und Eigentraining bei Dysbalancen
  • Physikalische Therapie
  • Transdermale Medikamenteneinschleusung
  • Injektionsbehandlung zur Heilung der erkrankten Strukturen
  • Stoßwellentherapie (s. b. Neuigkeiten) bei Kalkschulter, Tennis- und Golferarm, knotige Sehnenerkrankung an der Hand (Morbus Duyputren)

Die Zunahme von Knorpelschäden im Schultergelenk nennt man (Om)-Arthrose,  im Ellenbogengelenk nennt man diese(Cubital-)Arthrose, und in der Hand bestehen bei der Vielzahl der Gelenke eben auch eine Vielzahl an Verschleißmöglichkeiten, z.B. u.a. die Rizarthrose, die Arthrose des Daumensattelgelenks.

Ich biete Ihnen erfolgversprechenden Formen einer stadiengerechten Arthrosetherapie an.

Ziel ist es, die Ursachen für Ihre Beschwerden in der Schulter-/Arm-/Handregion rechtzeitig zu erkennen und individuell auf Ihre Situation abgestimmt zu therapieren.

Da ich spezieller orthopädischer Chirurg (fakultative Weiterbildung) bin, kann ich Sie auch für nicht selbst durchgeführte Operationen fachgerecht aufklären und beraten.

Sollte dann im Einzelfall eine OP, nach die nicht-operativen (konservativen) Maßnahmen nicht mehr ausreichend helfen, abgesprochen werden, kann ich einige dieser Eingriffe selbst ausführen. Auch stehe ich mit Zentren der Schulter-/Ellenbogen- und Handchirurgie im Wissensaustausch, so dass ich Ihnen die Behandlung in einem dieser Zentren vermitteln kann, u.a. bei:

Impingementsyndrom

(Syndrom der Schulterenge), nach Versagen der vielfältigen nicht-operativen Maßnahmen sind operative Maßnahmen manchmal unvermeidlich.

  • Arthroskopische („Schlüssellochchirurgie“) oder offene Inspektion des Gelenkinnenraums mit Spülung und ggf. Glättung der Gelenkinnenhaut
  • Erweiterung des Raums zwischen Schulterdach und Oberarmkopf
  • Teilentfernung des äußeren Schlüsselbeins bei Arthrose im Schulterdach/Schlüsselbeingelenk

Frozen shoulder

(Syndrom der Schultersteife)
nach Versagen der vielfältigen nicht-operativen Maßnahmen sind operative Maßnahmen manchmal unvermeidlich.

  • Stadiengerecht durch ventrales Kapselrelease kombiniert mit Gelenklösung (Arthrolyse)

Sehneneinrisse und Abrisse

Unter funktionell wiederherstellenden Gesichtspunkten steht gerade bei frischen Sehnenverletzung die wiederherstellende OP im Vordergrund. Aber selbst  bei frischen und vor allem bei alten Sehnenverletzungen kann es sinnvoll sein über ein nicht operatives Konzept nachzudenken. Ich berate Sie ausführlich dabei.

Op-varianten:

  • Arthroskopische oder offene Glättung/Teilentfernung der Sehnen
  • Arthroskopische oder offene Sehnennaht
  • Arthroskopische oder offene Sehnenrekonstruktion

Knorpelschäden und Arthrose

nach Versagen der vielfältigen nicht-operativen Maßnahmen sind operative Maßnahmen manchmal unvermeidlich.

  • Arthroskopie (Gelenkspiegelung) mit Knorpelglättung
  • Entfernung von Knorpelvorsprüngen (Exostosen)

 

 

Angeborene und erworbene kindliche Störungen der Schulter/Armregion

Das kindliche Skelett und der Muskel-/Weichteilmantel haben ein großes Eigenkorrekturpotenzial. Etwaige Fehlstellungen müssen dennoch kontrolliert und ggf. korrigiert werden, Dysbalancen beispielsweise durch Physiotherapie und Eigentraining.

Kontakt

Bitte tragen Sie Ihre Anfrage und Ihre E-Mail Adresse ein.
Datenschutzerklärung *

Infomaterial anfordern

Fordern Sie hier unser kostenloses Informationsmaterial unverbindlich an!

Anrede *
Datenschutzerklärung *

Rückrufservice

Wir rufen Sie zurück.
Datenschutzerklärung *

Online Terminbuchung

Für Termine in unserer Privatpraxis bieten wir den Service der Online-Terminbuchung. 

Vereinbaren Sie Ihre Termine jetzt ganz unkompliziert online. 

(Links zu externen Webseiten - Bei Klick verlassen Sie den Internetauftritt von Dr. Eßers)

Termin online vereinbaren

Fahrdienst

Ab Februar 2016 steht Ihnen der Fahrdienst der Praxis Dr. Eßers zur Verfügung. Bitte fragen Sie ihren Wunschtermin per Telefon oder hier per E-Mail im Vorfeld an.

Bitte tragen Sie Ihre Anfrage und Ihre E-Mail Adresse ein.
Datenschutzerklärung *

Patientenbewertungen

Bewertung wird geladen...